Bei Bunstpechts unter dem Mittagstisch

Zwischen Hamburg und Bad Oldeloe liegt der 32 ha große Grabauer See, umgeben von Mischwald. Der See ist recht flach (max,2,50) und wurde zur Karpfenzucht genutzt.

Der See wird von der Nordrbeste durchflossen. Hier bestand für kurze Zeit eine Verbindung über die Wasserscheide hinweg zwischen Alster und Beste und dann in die Trave, die im 16. Jahrhundert zum Transport von Waren zwischen Lübeck und Hamburg genutzt wurde. Die Verbindung war 91 Kilometer lang und führte durch 23 Schleusen. Der zu geringe Wasserzufluss führte aber im Jahre 1550, nach nur 31 Jahren der Nutzung, zur Aufgabe des Alster-Beste Kanals

Die Teiche der ehemaligen Fischzucht und extensiv genutzte Wisen schaffen eine für die Fauna sehr attraktive Endmöränen Landschaft. Bei einem Ornithologischen Fotospaziergang mit meinem Freund Holger, stießen wir auf einen Baum mit einer maisonetartigen Doppelbruthöhle eines Buntspechts (Dendrocopos major) mit zwei fast flüggen Jungtieren.

Weiblicher Buntspecht und Jungtier(Dendrocopus major) an der Bruthöhle

Weiblicher Buntspecht und Jungtier(Dendrocopus major) an der Bruthöhle

Die Jungen werden von beiden Elterntieren ständig mit Nahrung angeflogen, so dass wir uns bequem auf die Fotos vorbereiten konnten.

Weiblicher Buntspecht füttert sein Jungtier mit einem Insekt.

Die Jungtiere erinnern mit ihrem roten Stirnfleck des Jugendkleides stark an den Mittelspecht. Sie verlieren diesen Fleck aber als adulte Tiere.

Weiblicher Buntspecht vor der Bruthöhle mit Jungtier.

Weiblicher Buntspecht vor der oberen Bruthöhle mit Jungtier.

Nur der männliche Große Buntspecht hat einen roten Fleck – alledings auf dem Nacken. Das unterscheidet ihn auch vom Weibchen. Der Rücken ist bei beiden schwarz.

Männlicher Buntspecht mit rotem Nackenfleck hat sein Jungtier gefüttert.

Männlicher Buntspecht mit rotem Nackenfleck hat sein Jungtier gefüttert.

 

You may also like

Leave a comment

siebzehn + neun =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: